Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 5.348 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
Michal Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

10.06.2010 17:38
Geräusche bei niedriger Drehzahl Antworten

Hallo zusammen,

wir haben letztes Jahr im Juli einen T5 /174 PS Multivan Atlantis Dienstwagen 10 Monate alt mit 10.000km gekauft.
Seit Sept. 2009 macht er mahlende Geräusche in den einzelnen Gängen 1. - 5. Gang bei geringer Last wenn man langsam Gas gibt und wieder weg nimmt zwischen 1.400 1/min und ca. 1.800 1/min, um so wärmer die Umgebungstemp. desto lauter.

Sobald der Motor über diese Drehzahl darüber hinaus ist hört man nichts mehr.
Laut VAG Händler wäre Turbolader schuld nachdem das Fahrzeug 5 mal in der Werkstatt VAG war, dieser wurde im Frühjahr 2010 erneuert jedoch ohne Erfolg.

Nach Prüfung kam noch die Aussage von Regionalen Kundendienstleiter das sind normale Geräusche.

Kennt jemand solche Symtome?

Danke vorab

Michael Lösche

Gabriel Josef Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

15.07.2010 21:29
#2 RE: Geräusche bei niedriger Drehzahl Antworten

Hallo Michael,

fahre ebenfalls einen T 5 Multivan mit 174 PS und

habe seit ca. 3 Wochen das selbe Problem gehabt, nämlich zwischen 1400 u. 1800 Umdrehungen ein reibendes rauhes Geräusch
als wenn man über eine abgefräste Teerdecke fahren würde.
Zwei mal in Werkstatt ohne was zu finden. Das Geräusch wurde mit der Zeit immer lauter und man hörte es mittlerweile im Standbetrieb.
Durch Zufall kam meine Werkstatt auf die Lichtmaschine die bei allen Schrauben nicht mehr befestigt war und nur mehr lose im
Motorraum sitzte. Die Hauptschraube die ca. 20 cm lang ist war abgerissen und musste erneuert werden.
Ist zwar eine Menge Arbeit weil man die ganze Frontpartie wegbauen muss um an die Lichtmaschine zu kommen aber bei mir ist der
Fehler behoben.
Ich hoffe du findest das Problem auch noch denn es gibt nichts schöneres als T5 zufahren.

mfg
Gabriel Josef

Jochen Leuteritz Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 2

30.08.2010 17:57
#3 RE: Geräusche bei niedriger Drehzahl Antworten

Hallo Michael,
habe bei meiner Neuanschaffung (gebraucht 11 Monate alt) das gleiche Geräusch. Hat sich da bei Dir in der Zwischenzeit eine Lösung ergeben? Ich muss dazu sagen, ich hatte das gleiche Problem bei meinem Vorgänger Bj.2007 auch 128kw. Da konnte ich es aber nicht mehr analysieren lassen, da mir das Auto geklaut wurde. Nach der Lima habe ich eben gesehen. Sie ist, soweit man das prüfen kann, fest!!

Danke vorab
Gruß Jochen

PapasBus Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

27.09.2010 20:33
#4 RE: Geräusche bei niedriger Drehzahl Antworten

Hallo Michael,

ich habe das selbe Problem! Bei ca. 70.000 Km habe ich diese Geräusche zun ersten mal festgestellt, gleichzeitig verringert sich der Schleifpunkt der Kupplung und fängt an zu stinken. Ich hatte die Kupplung und das Zweimassenschwungrad im Verdacht. Nun bei 125.000 km habe ich beide Teile austauschen lassen.
...hatte soviel Hoffnung!!! Leider heute erste große Fahrt. Alles beim alten. Entweder hat die Werkstatt das Zweimassenschwungrad nicht mit getauscht (obwohl auf der Rechnung)oder das Problem liegt woanders. Werde morgen bei der Werkstatt vorbei fahren und das Thema nochmal auf den Tisch bringen. Es ist zwar eine Freiwerkstatt aber mit viel T4 und T5 Erfahrung.
Bis jetzt kann ich mich über meinen T5 Multivan 174 Ps nicht beschweren, noch nix weiter gehabt.
Wir sehen weiter! Meld mich wenn es was Neues gibt.

Gruß

Andreas Carls

Jochen Leuteritz Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 2

27.09.2010 21:34
#5 RE: Geräusche bei niedriger Drehzahl Antworten

Hallo Zusammen
Ich habe das Problem jetzt mal mit meiner Werkstatt besprochen. Da dieses Geräusch nicht immer vorhanden ist, waren einige Fahrten mit dem Werkstattpersonal nötig. Nach Aussage des geschulten Mechanikers handelt es sich hierbei um ein so genanntes "Kaudern" und hängt mit dem Abgassystem zusammen. Wenn der Partikelfilter zu voll ist, entsteht ein Gegendruck im Abgasrohr zwischen Filter und Turbolader, da das Abgas nicht so schnell entweichen kann. Dieser Gegendruck führt dazu, dass der Lader stärker belastet wird und schneller abtourt. Dabei entsteht dieses "Kauder- Geräusch". Wird der Zyklus der Selbstreinigung im Filter wieder erreicht, werden die Partikel verbrannt und der Gegendruck am Lader verringert sich wieder. Damit ist das Geräusch auch wieder weg. Fährt man viel Topspeed auf der Autobahn oder sehr viel Kurzstrecken z.B. Stadtverkehr tritt dieses "Kaudern" häufiger auf. Ist wohl nichts Schlimmes hört sich aber nun mal nicht sehr schön an. Ich hoffe das ich das einigermaßen verständlich wiedergegeben habe und Euch helfen konnte.
Gruß Jochen

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz