Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 8.622 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
Zaggi Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 4

19.10.2006 13:09
Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo zusammen,
Wir sind seit einer Woche Besitzer eines T5 Multivan.Das Fahrzeug ist 3 Jahre alt und hat eine Kilometerleistung von 97.000. Ob wir glückliche Besitzer sind, wird sich noch in dieser Woche rausstellen. Bereits nach dem ersten Tag war der Bus in der Werkstatt. Ursache: Ladeschlauch des Turbo defekt (Kosten 118€). Seit heute wieder in der Werkstatt wegen Problem mit dem Getriebe (6.Gang springt raus. Schaltung schwergängig). Bereits im letzen Jahr, innerhalb der Garantiezeit wurde das Getriebe gewechselt.Als erstes erklärte mir der Werkstattmeister das die Garantie abgelaufen sei. Das wusste ich auch so schon. Es kann jedoch nicht sein, daß ein Auto, daß neu 50.000€ kostet 3 Getriebe innerhalb von 3 Jahren verschleißt. Vielleicht ist es ja nur der Schaltzug (Kosten ?). Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht in Bezug auf Kulanz etc. Gegegbenfalls Nachdruck mit Rechtsanwalt. Über eine kurzfristige Antwort würde ich mich freuen. Ich halte Euch auf dem laufenden.

Gruß Zaggi

KFZpulvi ( Gast )
Beiträge:

20.10.2006 09:02
#2 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Guten Morgen,

also wenn ich nicht ganz falsch informiert bin und ich es richtig gelesen habe dann wurde das Getriebe letztes Jahr ersetzt? Dann hast du da eh noch Garantie daruf auf das Ersetzen des Getriebes. Da würde ich mal nachhaken.

Zaggi ( Gast )
Beiträge:

20.10.2006 21:58
#3 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo KFZ Pulvi,
vielen Dank für deine Info. Das Thema mit dem Getriebe hat sich momentan erledigt.Nach Einstellung funktioniert der sechste Gang wieder. Vom 2. in den 3.Gang schaltet es meiner Meinung aber immer noch nicht sauber. Das Getriebeproblem wird zur Zeit vom defekten Turbolader überlagert.Bei ca. 160kmh und 3500U/min zog ich plötzlich eine riesige Rauchwolke hinter mir her. Die Leistung ging für einen Moment rapide zurück, dann funktionierte es wieder einwandfrei. Ich fuhr dann langsam nach Hause (ca. 10km). Kurz vor der Haustür blinkte eine rote Warnmeldung "Öldruck, Motor aus" kurz auf. Die gleichen Symtome hatte ich letzte Woche, als der Schlauch des Turboladers gewechselt wurde. Heute morgen habe ich das Auto wieder in die Werkstatt gebracht. Der Fehlerspeicher zeigte keinen Eintrag an. Bei einer Probefahrt wurde nichts festgestellt. Ob der Fehler nur bei Regen auftritt wurde ich gefragt. Bei einigen älteren Modellen würde eindringendes Wasser einen Sensor beeinflussen, der die Leistung steuert (so ähnlich habe ich es verstanden). Abhilfe schafft eine neue Abdeckung die ca. 45€ kostet. Heute abend wieder auf die Autobahn. Nach 15 km kam das engültige Aus. Eine Rauchfahne nebelte alle Fahrspuren ein. Ein Abschleppdienst schleppte mich zu meiner Werkstatt. Jetzt geht das Spiel morgen früh weiter. Wenn das alles nicht so traurig wäre, müsste ich glatt lachen.

Zaggi

Zaggi ( Gast )
Beiträge:

23.10.2006 22:04
#4 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo zusammen,
jetzt ist es endgültig sicher, daß wir keine "glücklichen" Besitzer eines T5 sind. Heute haben wir die niederschmetternde Diagnose erhalten. Der Motor ist hin. Ein Wechsel soll 9.000€ kosten. Im Moment ist mir erst einmal schlecht geworden. Ein 3 Jahre alter T5 für 50.000€ Neupreis, nach zwei Jahren ein Getriebe neu, nach drei Jahren ein Motor. Im Moment sind wir ratlos. Die Werkstatt stellt zwar einen Kulanzantrag, ich verpreche mir aber nicht wirklich viel davon. Ich gebe den Kampf aber noch nicht auf. Wer kann mir Tipps in Sachen Kulanzantrag bei VW geben und über ähniche Erfahrungen berichten?

Gruß Zaggi

Puster ( Gast )
Beiträge:

24.10.2006 17:44
#5 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo,

hab ich das richtig verstanden ? Du hast den Wagen erst vor einer Woche von einem Händler gekauft ?
Der Händler hat Dir gegenüber eine Gewährleistungspflicht !!


Gruß Puster

Zaggi ( Gast )
Beiträge:

24.10.2006 22:16
#6 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo
wir haben das Auto von privat gekauft. das ist das Problem. Die Werkstatt hat heute einen erweiterten Kulanzantrag gestellt. Wir hoffen, daß VW uns ein wenig entgegenkommt. Ansonsten würde ich mich vom Multivan und VW verabschieden. Würde mir aber schon leid tun. Warten wir erst mal die nächsten Tage ab.

Gruß Zaggi

kfzpulvi ( Gast )
Beiträge:

25.10.2006 07:51
#7 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Guten Morgen,

wieviel hat dein Multi denn gelaufen? Wenn alle Inspektionen gemacht worden sind übernimmt VW in der Regel bis 3 Jahre und unter 100TKM 100% Kulanz und bis 5 Jahre und unter 100TKM mindestens 50% Kulanz

Zaggi Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 4

25.10.2006 12:47
#8 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo KFZ Pulvi,
vielen Dank für Deine Antwort. Wenn das so wäre würden heute abend die Sektkorken knallen. Die Werkstatt erzählte mir nur etwas von 2 Jahren Garantie auf Neuwagen. Darüber hinaus für das 3. und 4. Jahr über eine zusätzliche Versicherung
(LifeTime Garantie von VW). Alles andere geht auf "erweiterte" Kulanz. Gib mir doch bitte nähere Informationen.

Gruß Zaggi

Zaggi Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 4

25.10.2006 12:49
#9 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Hallo kfzPulvi,
noch ein Nachtrag. Mein Multivan hat 97.000km gelaufen.
Gruß Zaggi


kfzpulvi ( Gast )
Beiträge:

25.10.2006 12:56
#10 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Mahlzeit,

also laut Information meines VW-Händlers und bei dem bin ich jede Woche ( Habe Werkstatt) ist die Information das es bis 3 Jahre und unter 100 TKM gibt es Kulanz. Gebe dir noch mal ne Nummer von VW da kannst du dann mal motz machen wenn die es ablehnen 0800/8655792436

CopraSix ( Gast )
Beiträge:

10.01.2007 07:39
#11 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Der T5 scheint ja richtig "toll" zu sein. Unser T5 (Transporter) 105Pser Ist bei ca 200tkm das Getriebe auseinander geflogen. Die schwungscheibe hat ein Loch ins Getriebe geschliffen und. Die Federn der Schwungscheibe lagen auf dem unterbodenschutz. Desweitern War der Ladeluftkühler defekt beim Schlauch anschluss. Das teil kostet 300€ Und VW übernahm nicht ein Cent.... Austausch Getriebe mit einbau 1800€ richtig super....


Mit ein T4 (wir hatten 5stk) hatten wir solche Probleme nie.... Alle bis so ca 380tkm gefahren.....


Und Vw scheint nicht wirklich was gegen diese argen Qualitätsmängel tun zu wollen.... Denn sie leben ja davon ..... *kotz*

Michael Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 4

13.01.2007 14:38
#12 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Mein Vorgänger hat in der Garantiezeit zu viel Öl Verbraucht. Vw hat einen neuen Motor eingebaut. Haben alles übernommen. Model 2004 hat ein bekanntes Problem mit dem Motor. Ab Model 2005 ist etwas geändert worden.
Der läuft sehr gut und braucht kein Öl. Egal ob Garantie oder nicht. Das Problem ist bekannt. Ich habe immer die Service nummer gewählt und mich mit der Kulanzabteilung verbinden lassen. Dauert 4-5 Wochen dann melden die sich. Bis jetzt haben die alles übernommern.

Getriebe+Mehr Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

28.02.2008 13:47
#13 RE: Probleme mit dem Getriebe Antworten

Guten Tag
Die Problematik mit den Getriebeschäden ist hinter vorgehaltener Hand von Werkstattmitarbeitern zu erfahren .Da ich VW Getriebe instandsetze bietet sich nach nach der Gehäuseöffnung Modellabhängig meist immer dasselbe Bild.Beim T5 ist es die Lagerung der Getriebeeingangswelle die kontruktiv unzureichend geschmiert wird.(sinnigerweise ist das Lager zur Gehäuseinnenseite gekapselt -Schmieröl kann daher nur in geringsten Mengen durch die Passung des Lagers am Gehäuse entlangsickern.Sinnvoll ist es daher mittels Teilkopffräsung eine Schmiernutin das Gehäuse einzuarbeiten.Diese sollte einen Drall in Drehrichtung aufweisen wodurch das hochgeschleuderte Öl des daneben laufenden Gangrades hineingedrückt wird.Eine dauerhafte Standfestigkeit ist somit gegeben.Die Schaltschwierigkeiten speziell im 5 ten und 6ten Gang resultieren in den meisten Fällen durch verschlissene Lagerungen.Bei Fragen einfach anschreiben oder E mail truk0358@yahoo.de

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz