Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.357 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
Frank Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 5

31.05.2006 19:27
T5 Highline Antworten


Hallo,
habe leider zu spät von dem Forum gehört. Hätte sonst wohl keinen T5 gekauft.
Unserer T4 nahm sich mit Automatik 15-17 l Normalbenzin in der Stadt und zog keine Stulle vom Tisch. Laut Prospekt sollte der T5 mit 96 KW in der Stadt ca. 10 l und Überland ca. 7.6 l nehmen und das mit Diesel. Wir glaubten das und hatten einen bestellt.
01/05 wurde er abends übergeben. Nächsten Morgen sprang er nicht mehr an und der Abschleppwagen kam. Das Interface vom Handy hat die Batterie leer gezogen. Unserer Wagen hatte zwei Batterien wegen der Standheizung. Wie kan ein Konstrukteur so blöd sein und einen Nebenverbraucher auf die Startbatterie legen?

Von da an ging es Schlag auf Schlag. Drei Tage später ruckelte die rechte automatisch schließende Schiebetür beim Schließen. Führungen erneuert, dann ging die Tür nicht mehr zu. Ich musste jedesmal beim Schließen aussteigen und die Tür mit der Hand zuschieben(hat VW bis zuletzt nicht in den Griff bekommen), dafür ging die linke jetzt von alleine auf, der Knopf der Türverriegelung lag nach jedem Schließen auf dem Fußboden(Schuld war ein kleiner Giessgrat am Knopf. Hat VW keine Qualitätskontrolle?), die Standheizung lief nicht, erst wurden nur einzelne Teile, dann die halbe Heizung ausgetauscht,es regnete durch die Türdichtungen, aber diese hatte die Werkstatt schon als Änderungssatz liegen, also wusste VW von diesem Problem, warum haben sie diese den nicht in meinen neuen Wagen schon im Werk eingebaut? Das nennt VW Kundenservice!
Es regnete durch die Fensterdichtungen, die Schiebetürfenster wurden erneuert, die Rollos in den Schiebetüren waren nass, Türschlösser wurden getauscht, die Motoraufhängung schlug dermaßen, dass man meinte der Motor schlägt gegen die Karroserie, Schlammbildung am Ölmessstab(das bei 15.000 km Überlandfahrten), der rechte Außenspiegel klappte nur zur Häfte ein, der Tempomat verlor laufend die eingespeicherte Geschwindigkeit, beim Abziehen des Zündschlüssels verriegelten die Türen(Schuld ist der ungünstig angebrachte Türschließknopf am Zündschlüssel. Über den rutscht der Daumen ganz automatisch, wenn man den Zündschlüssel abzieht. Man meint wirklich bei VW ist noch nie jemand mit dem T5 gefahren, die hätten das doch auch merken müssen.). Mängel über Mängel. Nach 200 Tagen stand der Wagen 50 Tage in der Werkstatt. Als zum Schluß noch ein massiver Leistungsverlust dazu kam( bei 50 km/h war ich bereits im dritten Gang damit der Wagen überhaupt noch beschleunigte)beantragten wir die Wandlung.

Innerhalb der Garantie kann man die Rücknahme des Fahrzeuges beantragen, wenn der Hersteller zweimal vergeblich den selben Mangel zu beseitigen versucht hat. Genaues regelt $434 BGB zu finden unter bundesregierung.de unter der Lasche Gesetze. Der Wagen wurde problemlos gewandelt unter dem Einbehalt eines Nutzungsentgeltes von ca. 2300.- € bei 10.000km Laufleistung. Wir hatten einen im VW Werk gelaufenden Wagen( 3Monate alt für mimus 29%) gekauft.
Leider war der Wagen sein Geld nicht wert. Er war einfach mangelhaft, nein, nach Schulnoten sech minus.

Neulich haben ich den neuen Besitzer dieser Krücke getroffen. Ihr dürft dreimal raten wie es dem ergangen ist.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz