Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.516 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
griwer Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 4

25.09.2006 14:09
Probleme mit Volkswagen bzw. dem "freundlichen Händler" Antworten

Hallo zusammen,
ich hätte da mal eine Frage, bzw würde mich interessieren was ihr an unserer Stelle machen würdet:
T5 gekauft 04.04. Seitdem 29 ( in Worten: Neunundzwanzig ) Werkstattaufenthalte. In den letzten 3 Wochen Kundendienst, Antrieb der Klima def. und last but not least neuen Turbo eingebaut. Und jetzt quiekt die Karre immer noch wie eine angestochene Sau ( man möge mir meine Ausdrucksweise verzeihen, aber wir haben die Schnauze mehr als gestrichen voll. ) Es kommt noch besser: Beim KD wurden die def. Klima und der Turbo festgestellt. Uns wurde auch vom "Serviceberater" mitgeteilt, daß Kulanz oder ähnliches nicht möglich sei. Ich habe daraufhin VW per e-mail kontaktiert. Nach einer guten Woche meldete sich eine Dame von VW welche mir mitteilte, daß die Geschichte geregelt werden würde. Wir bekamen dann ein Schreiben von dem Händler unseres Vertrauens ( Sarkasmus ), daß die Klimageschichte übernommen wird. Der Turbo wird dann im Rahmen der Klimageschichte überprüft. Und jetzt wirds dubios: Donnerstag nachmittag ruft mich ein Verkäufer der Firma an und teilt mir mit, Kulanz unmöglich jedoch würden sie die Reparatur übernehmen wenn wir Ihm ein neues Auto abkaufen würden. Danach rief ich unseren "Serviceberater" an welcher mir mitteilte noch mit VW zu verhandeln in Sachen Kulanz. Am nächsten Morgen rief mich der Serviceberater an und sagte Kulanz nicht möglich. Daraufhin vereinbarten wir einen Termin mit dem Chef. Dieser wiederum sagte uns, daß normalerweise Kulanz übernommen werden würde. Nur nicht in diesem Fall. Seine Firma würde an einem "Pilotprojekt" von VW in Sachen Kulanzregelungen teilnehmen und deswegen sei eine Kostenübernahme nicht möglich. Die Saukarre quiekt nach KD und Reparatur übrigens immer noch wie die sprichwörtliche angestochene Sau.
Und jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Was tun???? Ich meine abgesehen davon, daß weder dieser Händler noch die Firma VW und alle die dazu gehören jemals wieder mit uns Geld verdienen werden.
Schon mal Danke im Voraus.......
mfg
Werner..............


yamahaa_r1 Offline

T5-Profi


Beiträge: 615

25.09.2006 14:20
#2 RE: Probleme mit Volkswagen bzw. dem "freundlichen Händler" Antworten

Hallo Werner...

Ich würde dir nach dem Szenario raten, an die Presse zu schreiben
und das ganze zu veröffentlichen. Kann ja wohl nicht angehen, das
VW sich wegen so nem "pillelalle" an Kosten auf die Hinterbeine
stellt!

Ansonsten mach es so, wie in meiner Signatur unten steht*

MFG

!VORSICHT - Blendgefahr!

WENN DU QUALITÄT WILLST, LASS DEN VW HÄNDLER LINKS LIEGEN!

«« CD Wechsler
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz