Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 40.252 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
Seiten 1 | 2
gws Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

19.08.2007 11:03
#16 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

Hallo
Habe das gleiche Problem
Würde auch gerne mehr Infos haben
Gruss Manne

crome Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 3

16.01.2008 14:05
#17 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

hallo, habe schon drei berichte über das thema abgegeben..bin dabei..adac usw. habe das problem mit den anspringen seit nun schon 7 monaten..jetzt hat sich herausgestellt (4 werkstatt) das der moto kaputt ist und ausgetauscht werden muss 10.000 € min..ist die aussage meiner werkstett. habe mich auch schon mit vw in verbindung gesetzt wegen kulanz..so wie ich das hier im forum lese, bleibe ich wohl auf den ganzen kosten sitzen..das kann doch nicht sein..das stinkt dach nach herstellungsfehler...
ich bin für jede info dankbar.

meine tel nr. ist 089 / 89197304 oder mail: ralf.crome@gmx.de

danke
r.Crome

fischmann Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

14.10.2008 17:33
#18 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

ich bin auch dabei meiner Bj2003 hat das kaltstartproblem seit 2 Jahren. erst wars der angebliche sprit, dann wurde die tandempumpe getauscht, dann sprang er auch warm nicht mehr an, weshalb eine Ventilklappe ersetzt wurde und nun gabs schwierigkeiten mit dem öldruck was nun zur folge hat, daß der zylinderkopf defekt sein soll, wegen einer undichtigkeit
einen kulanzantrag habe ich gestellt
ich bitte meine "nichtfachsprache" zu entschuldigen, aber ich bin nunmal kein mechaniker, sondern wollte eigentlich nur fahren und vielleicht mal zu longlifeinspektion

ich hatte natürlich auch noch andere schäden: turbolader bei ca 95.000km, heizungausfall,

gruß jörg fischer

dani Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

27.07.2010 14:36
#19 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

hi habe einen t5 multi springt kalt nicht an Bj2003
hab ihr eine lösung gefunden ???
Hilfe
D

plemme Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 7

21.10.2010 21:32
#20 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

Hallo Leute.
Das Problem liegt in der Tandempumpe.
Wenn diese einen Defekt aufweist und nicht mehr genügend Förderdruck liefert kann es dazu kommen das der Zylinderkopf beschädigt wird.
Der Kraftstoffvorlauf an den Pumpedüseeinheiten sitzt ca in der mitte der Einheit.der Kraftstoff der über die Tandempumpe zum Vorlauf der PD Einheit gepumpt wird strömt durch den Zylinderkopf.deiser kühlt gleichzeitig die PD Einheit aüßerlich /da er um die Düse rum fliest.
Durch den hohen Förderdruck der Tandempumpe kann so die hitze ziemlich schnell von der Düse abgeleitet werden.
In manchen fällen liefert die Tandempumpe nicht mehr den ausreichenden Druck dadurch kann die hitze nicht mehr so schnell von den PD Einheiten abgeleitet werden. Da das Pumpedüseverfahren ein Direkteinspritzverfahren ist sitzen die Düsen ziemlich dicht am Brennraum und ist somit ziemlich hohen termischen Belastungen ausgesetzt.
Diese führen nun dazu das sich der Düsensitz mehr ausdehnt als er es sonst tut und somit die PD Einheit berührt und den untersten Gummidichtring (rot) zerstört...dieser wirdt zerrissen bzw.platt gedrückt.Gleichzeitig dehnt sich auch die PD Einheit aus.Durch den zerstörten Dichtring durch den die Düse auch leicht in ihrem sitz geführt wird fängt die Düse nun an leicht zu vibrieren.das hatt zur folge das der Zylinderkopf welcher aus Aluminiumgus gefährtigt ist leicht einläuft.Steht der motor nun über nacht (kalt) und alle Bauteile kühlen sich ab bzw ziehen sich wieder zusammen kann der Krafstoff aus dem Düsenvorlauf ungehindert an dem zerstörten dichtring vorbei in den Brennraum fließen. Das erklärt das Kaltstartverhalten und das anschließende raue Motorlaufen.Der Unverbrante Diesel muss erst mit ein bar Gasstößen richtig Verbrannt werden.

Bei frühen erkenne der defekten Tandempumpe kann das Problem mit ihrem ersatz und einen abdichten der PD Einheiten abgetan sein.. sollte dies jedoch nicht festgestllt worden sein und der Zylinderkopf eingelaufen sein ist ein ersatz des Zylinderkopfes notwenidig.

auf den bildern könnt ihr euch so einen abgenutzten Dichtring anschauen und eine PD einheit die in einem Zylinderkopf geschliffen hatt.

Angefügte Bilder:
STA60054.JPG   STA60066.JPG   STA60067.JPG   STA60068.JPG   STA60069.JPG  
plemme Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 7

21.10.2010 21:43
#21 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

Bei dem Fahrzeug (T5 5Zylinder)von dem auch die Bilder stammen lag die ursache wie oben schon genannt in einer defekten Tandempumpe welche nur noch die hälfte dess Solldrucks erreichte.
Bei diesem Fahrzeug musste ich den Zylinderkopf ersetzen weil nur ein Abdichten der PD Einheiten und ein ersatz der Tandempumpe nur kurzeitig zum erfolg geführt haben..
Also kann man auch ruhig mal glauben was einen der vw Partner erzählt auch wenn es im Geldbeutel schmerzt und VW sich bei der kulanz nicht gerade ergiebig erweißt.
Das sollte auch der Beweis dafür sein das es noch mehrere Schadensbilder an einem Zylinderkopf geben kann ausser die die manche leute so groß in ihren Beiträgen anpreisen ( kein wasserverlust? kein Ölverlust? keine Abgastrübung? dann kann der kopf auch nicht Kaputt sein!!!!) KANN ER DOCH!!!!!!!!

BullySchrauber Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

31.12.2010 11:14
#22 RE: Motor springt im kalten Zustand schlecht an Antworten

Hallo haben auch einen VW T5 96kw AXD Motor. Pumpe Düse 145000 km Laufleistung.
Springt jetzt immer öfter schlecht an wenn er kalt ist gleiches war
schon vor gut einem Jahr.
Damals baute VW die Einspritzelemente aus und dichtete sie neu ab da
der Kraftstoff ins Motoröl lief und 3 cm über max. war.
Ein paar Wochen später qualmte er sehr stark beim anlassen und beim fahren
habe dann den Turbolader erneuert der hinüber war.
Lief dann wieder ca. 6-8 Monate.
So jetzt springt er wieder schlecht an habe aber kein Ölstand mehr über max durch
Verdünnung vom Kraftstoff.
Haben den Bus jetzt wieder zu VW gebracht die haben geprüft und für 800.-€ ne
neue Tandem Pumpe da nur noch 50% Leistung und einen Kraftstofffilter verbaut.
Sie riefen mich an könne denn Bus abholen ist fertig lief auch gut an als ich Ihn abholte.
Einen Tag später wollte ich starten und einen Kundendienst durchführen und nichts ging.
Langes orgeln bringt dann nichts springt nicht an.
Nach sehr vielen Kurzstarts versuchen sprich Zündung ein kurz warten man hört die
Pumpe surren dann kurz starten und das öfter hintereinander kommt er dann langsam.
Bus wieder zum VW Händler und wieder prüfen.
Sie testeten den Kraftstoff Druckverlust und klemmten auch den Rücklauf ab dazu.
Der Druck baute sich ab.
Diagnose es müsse ein Haarriss irgendwo im Kopf sein es werde ein neuer Zylinderkopf
benötigt der Preis des Kopfes ohne kleinteile und Einbaukosten liege bei 4400.-€ inkl.
Einspritzelemente da es den Kopf bei VW nur komplett gibt.
Jetzt steht der Bus erst mal da wir uns erst kund tun wollen ob es noch andere Möglichkeiten gibt
ehe wir einen neuen kopf verbauen.
Habe im Internet auch Köpfe gefunden die ab 999.-€ liegen ohne irgendwelche Teile wie Ventile,
Stößel oder Nockenwelle.
Ist es noch sinnvoll bei 145000 km die alten Ventile usw. noch umzubauen?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz