Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 3.816 mal aufgerufen
 California
truckdriver Offline

Newbie

Beiträge: 1

18.04.2005 09:08
Stelldach Antworten

...das Problem mit den Schiebefenster ist bekannt und vielleicht gibts da auch eine Lösung, bei unserem California haben wir zusätzlich beim losfahren nach einer Regennacht einen sintflutartigen Wassereinbruch oberhalb der Fahrerkopfstütze. Fahrzeug stand leicht abwärts mit geschlossenem Dach im Regen. Hatte jemand schon ähnliche Problem und konnte sie lösen?

NUFA ( Gast )
Beiträge:

21.04.2005 16:29
#2 RE:Stelldach Antworten

Das Problem ist bei VW bekannt, fahrt in eine VW WERkstatt die ändern die Wasserabläufe.

DerNarr64 Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 2

27.06.2005 13:11
#3 RE:Stelldach Antworten


ich fahre derzeit einen MB Vito Marco-Polo aus 06/2000 und suche einen Nachfolger. Bei der Suche nach einem T5 California bin ich beim Händler auf einen 6 Monate alten und einen Neuwagen gestoßen. Beide hatten Schwierigkeiten mit dem Dach.
Meine Frage:
Gibt es ein grundsätzliches Problem mit der Dichtheit des Daches?
Bei dem ca. 6 Monate alten KFZ war bereits der Frontspoiler so angerostet, daß Wasser in den innenraum eindringen konnte und ind in Strömen eindrang.
Beim neuen T5-California ging das Dachbett nicht zu weil die Verankerung der Markise scheinbar im Weg ist.
Gibt es hierzu ähniche Erfahrungen oder waren das tatsächlich Einzelfälle und die Dachkonstruktion ist ansonsten tadellos.
Ein kompliziertes Dach, welches leicht wasserdurchlässig wird, wäre keine gute Kaufempfehlung.

Spermaceti Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 3

17.01.2006 17:53
#4 RE: RE:Stelldach Antworten

Die Probleme mit dem Dach sind offenbar weit verbreitet. Mein Dach ist in offenem Zustand undicht. Regenwasser tritt durch die Nähte ein.
Ein Austausch ist offenbar wenig sinnvoll da dieser Fehler häufig auftritt. In diesem Jahr soll deshalb ein geändertes Dach eingeführt werden.
Probleme gab es auch mit dem Schließmechanismus. Weder elektrisch noch von Hand ließ es sich schließen. Habe auch schon Fahrzeuge gesehen, die mir unverriegeltem Dach unterwegs waren.
Ansonsten hatte ich innerhalb von 8 Monaten bei meinem Wagen 40 (vierzig) Reklamationen. Fahrleistung ca. 19.000 km.
Ein derartig schlechtes Auto hatte ich in 40 Jahren noch nicht. Wenn es mängelfrei wäre, wäre es ein tolles Fahrzeug (130 PS Version)
Ich versuche jetzt zu wandeln.
Wer hat hiermit Erfahrungen?

Ralfi Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 3

15.03.2006 16:12
#5 RE: RE:Stelldach Antworten

Mit dem Stelldach hatte ich bislang ( 1 Jahr ) keine Probleme. Ich halte allerdings das Mobiliar vom Aussehen her für gelungen, aber viel zu empfindlich. Die leichte Alubauweise verzeiht keinen Rempler, sondern verbeult sofort. Hier war die rustikale Westfalia Holzausführung praktikabler.Die Hklapperei nervt zwar, ist aber geegnüber dem T4 nicht schlimmer geworden. Ist eben mehr WoMo, wie Luxusschlitten!
Mein Hauptproblem ist ein mittlerweile zweimaliges Abschleppen wegen Nichtanspringen des Motors. Trotz voller Batterie tut sich beim Starten nicht,der Anlasser dreht nicht.Komischerweise sprang er nach ca. 1 Stunde an, als wäre nichts gewesen. ich vermute ein elektronisches Problem. Gibt es da ähnliche Erfahrungen?
Zu Bemängeln habe ich auch das Tiptronicgetriebe. Das zieht sich wie Kaugummi! Kann ich nur abraten!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz