Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.112 mal aufgerufen
 Meinungen und Erfahrungen
surferin25 Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

16.03.2010 13:26
Wandlung -eine unendliche Geschichte mit Ende Antworten

Hallo Leute,

wir leben in England und haben im Septmber 2008 einen T5 Caravelle (in Deutschland Multivan) mit vielen Extras gekauft.
Vom ersten Tag an hat der Probleme gemacht. Von lapidaren Dingen wie Fehler in der Lackierung, undichte Fenster, quietschende Sitze, verzogene Schiebetueren bis hin zum Versagen der Bremsen (Hauptbremszylinder hat den Druck nicht gehalten). Nach ca 6 Monaten haben wir den ersten Versuch gestartet den Wagen zurueck zu geben.
VWs Antwort darauf war nur: Die Maengel sind nicht gravierend genug. Also haben wir ein extra Jahr Garantie vom Haendler bekommen und der Wagen war nochmal ueber ne Woche in der Werkstatt um weitere Maengel zu beheben.
Wir hatten die Hoffnung, dass wir dann ueber die Anfangsprobleme hinweg sind und unser T5 uns einfach nur noch Spass bereitet.
Leider weit gefehlt! Es kamen immer neue Maengel hinzu!!! Und der Wagen verbrachte im Durchschnitt 3 Tage pro Monat in der Werkstatt fuer diverse Garantiesachen!
Nach einer Horrorfahrt von Deutschland nach England mit defekter Climatronic Control (wir hatten wechselweise einen Kuehlschrank und dann en Sauna) ist der Geduldsfaden endgueltig gerissen!
Also sind wir zum Haendler gegangen und haben ganz hoeflich nach einem neuen Auto gefragt.... er war sehr hilfsbereit (kein Wunder, da die Maengelliste schon einen ganzen Ordner fuellte und auch der Haendler uns schon nicht mehr sehen kann!!!) und hat alles in die Wege geleitet.
Customer Service VW (UK) war mal wieder wenig hilfreich und so hat es zwei Monate gedauert und viel Druck vom Haendler und dem After Sales Manager gekostet endlich eine Antwort zu bekommen!
Aber siehe da, gestern kam der Anruf: VW laesst uns unseren alten T5 gegen einen nigelnagel neuen wandeln. Klar wollen sie was pro gefahrenen Kilometer haben, aber der Betrag ist wirklich akzeptabel (vor allem da gerade ein Service und neue Reifen faellig waeren).
Heute haben wir den neuen bestellt! Es gibt halt keine wirkliche Alternative zu nem T5 Multivan...

Die Moral der Geschichte: Lasst Euch nicht von VW unterkriegen! Ein bisschen mit Anwalt drohen, einen verstaendnisvollen Haendler und Durchhaltevermoegen und man kommt sogar gegen einen Autokonzern an!

Allweil gute Fahrt,

Sabine

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz