Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 3.222 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
MSuesges Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 2

25.03.2010 03:27
Getriebe Totalschaden und mehr Antworten

Hallo Zusammen,

ich fahre einen T5 mit jetzt 140.000 KM; Bj 2007; 178 PS, 5 Sitzer, Lieferwagen und habe viele Probleme, Reparaturen bzw. angefallen bisher um die 5.500€ an Reparaturkosten. Ich habe mich an das ZDF WISO gewendet und VW hat dann eingelenkt und fairerweise die Arbeiten auf Kulanz ausgeführt.

1.) Krümmer
2.) Lamdasonde
3.) Turbolader
4.) Katalysator
5.) Abgase im Innenraum

dann

6.) Leistungsverlust auf der Autobahn, Fehler in Werkstatt ausgelesen und Druckluftschlauch wegen Haarriss getauscht..... Auto war bis unter´s Dach vollgeladen....Fähre verpasst und sind auf den Kosten sitzen geblieben.

7.)... und jetzt kommt dieses scheiß T5 Schaltgetriebe dazu... mit sage und schreibe 4600 €... ich bin gezwungen zu handeln da das Auto ein Firmenauto ist und wir Ihn brauchen. Wir waren mit zwei Angestellten auf der Rückreise von Leipzig.

Der Karren hat mich 43.000€ gekostet und wir liegen mit dem Getriebetausch bereits bei 25% des Neuwagenpreises ...Reparaturkosten ( 11.000€) da kann doch was nicht richtig sein.... und ich rede jetzt nicht von den ganzen Umständen die mir durch das defekte Auto entstanden.... manman.

Obwohl ich das Design von VW genial finde überlege die Marke zu wechseln. (Ich hatte gedacht das Süsges Industrieklettern bald einen zweiten T5 als Firmenwagen hinzu kauft, aber wenn ich das hochrechne vergeht mir das Interesse daran.... Reparaturen wie Bremsen etc. bezahlte ich ja selbst, um die Verschleißreparaturen geht mir es ja nicht...

Ich habe heute wiederum telefonisch einen Kulanzantrag gestellt, ich bin gespannt ob VW die Größe hat in meinem Sinn zu reagieren...ich musste den tausch des Getriebes jedenfalls in Auftrag geben, da wir den Wagen dringend brauchen.


Ein 100% Getriebeschaden geht in dem Busalter mal gar nicht.

Erstmal soviel dazu...

Kontaktdaten:

Markus Süsges
Süsges Industrieklettern
0170 3854451

Heino Abrams Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

30.08.2010 12:10
#2 RE: Getriebe Totalschaden und mehr Antworten

Hall in diesem forum,

mit großem Interesse habe ich die diversen Probleme , die jeder hier zu haben scheint, gelesen. Ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden, weil mich am 23.08.2010 ein "angeblicher" Getriebeschaden in Rostock ereilt hat. Das Getriebe schaltete auf der Autobahn nicht merh und ging wohl in einen sog. Notbetrieb. Ich also an die Tankstelle und überlegt was zu tun ist. Nach einer Pause - und ohne eine Lösung - hab ich es dann noch einmal versucht. Mein T5, Highline, Erstzulassung: 11/2206, 120 Tsd Km gelaufen, schaltete wieder einwandfrei. In Rockstock trat das gleiche Problem wieder auf. Ich habe den örtliche VW Vertragshändler angerufen -Autohaus Lütten Klein. Der Anfang begann vielsprechend. Man wolle das Fahrzeug abholen und nachschauen was los ist.
Am Nachmittag war das Fahrzeug dort eingetroffen und ich rief noch einmal an um mich zu erkundigen. Keiner im Hause hatte sich das Auto schon angesehen. Am Telefon wurde mir nach meiner Schilderung per Ferndiagnose sofort gesagt, dass es sich um einen Getriebeschaden handelt und das Getriebe getauscht werden müssen. Ich solle am nächsten Tag nocheinmal anrufen.
Gesagt getan. Es blieb dabei, Getriebe kaputt und Kosten mindestens 6 Tsd Euro. Ich war geplättet und ging erst einmal ein paar Tage in den Urlaub.
Nach dem ersten Schreck und Rückkehr begann ich zu recherchieren und fand heraus, dass es sich auch um einen Softwarefehler handeln könnte. Mir wollte nicht in den Kopf, dass das Getriebe noch reagierte aber die Werkstatt mir einen Totalschaden des Getriebes einreden wollte. Auf meine Erklärung und Fragen gabe es entweder keine oder nur ausweichende Antworten.
Mein T5 wird nun vom ADAC (übrigens sehr, sehr hilfsbereit und freundlich!!!!) an meinen Heimatort verbracht. Mir wurde sogar ein Leihwagen vermitttelt und alle Kosten hat der ADAC vom Transport des T5 an meinen Heimatort bis zum Leihwagen für 7 Tage übernommen. Also Mitgliedschaft lohnt sich in jedema Fall.
Als ich einige Gegenstände aus meinem Fahrzeug abholen wollte, habe ich bei dem Super Autohaus Lütten Klein in Rostock erst einmal 250 € für Abholung und Fehlersuche bezahlt. Auf Nachfragen direkt beim Mechaniker erhilet ich die auskunft, dass das Fahrzeug gar nicht bewegt wurde. Es wurde eine mobiles Ferndiagnosegerät eingesetzt und damit der Fehler festgestellt. Ein protokoll konnte man mir nicht geben. Alles sehr eingenartig - dachte ich.
Auf mein Drängen hin hat man mir zur rechnung wenigstens ein "Wisch ausgehändigt, der lediglich aussagte, dass ein neues Getriebe mindestens 4 Tsd Euro zzgl. einbau kostete.
Kann mir jeamd sagen, was ich in Sachen Getireb unternehmen kann, ohne dass ich mich wieder über den Tische gezogen fühle?
Ich freue mich auf eine hoffentlich kostengünstige Antwort.

Torsten Christoph Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

02.11.2010 10:29
#3 RE: Getriebe Totalschaden und mehr Antworten

Fahre auch ein T5 Multivan BJ 04 habe 140000km weg und das selbe Problem . das ist jetzt schon das2. mal das es defeck ist . Einmal mit 60000km und jetzt auch wieder . reperaturkosten weit über 2000€ . bin von >VW endtäuscht darüber das es immer heufiger auftaucht.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz