Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 13.125 mal aufgerufen
 Tuning
Seiten 1 | 2 | 3
Rheinländer Offline

T5-Profi


Beiträge: 29

14.02.2007 14:05
#16 Chiptuning Antworten
Hallo zusammen,

ich find es immer wieder spannend, die Beiträge über Chiptuning in den verschiedensten Foren zu lesen.

Motortuning ist eine Kunst. In früheren Zeiten mußte man dafür Einlaß-und Auslaßkanäle polieren, größere Ventile einbauen, die Brennräume bearbeiten und den Kopf planen, die Pleuel leichter machen und auswiegen, die Kurbelwelle bearbeiten und feinwuchten, die Schwungscheibe abdrehen usw.

Bei den Motoren die im 1200er Käfer oder im 1000er NSU Prinz (dem Urahnen des VW Golf!)verbaut wurden, da waren noch ausreichend Reserven vorhanden.

Mein T4 hatte aus 2,4l Diesel eine Leistungsausbeute von 57kw. Dafür war der Motor aber auch standfest ohne Ende! Mein T5 hat jetzt 96kw aus 2,5l und wer noch mehr Leistung will, der muß halt den 128kw Motor holen.

Chiptuning beim T5 ist genau so vernünftig, wie das Entfernen des mechanischen Drehzahlbegrenzers beim T2 - der wurde dann auch "erstmal" schneller - und war dann schneller in der Werkstatt.

Es reicht nicht aus, mal schnell einen Chip zu wechseln oder eine Software umzuschreiben. Wenn ich mein Fahrzeug tunen will, dann müssen auch alle Komponenten zusammenpassen. Bei einem Mercedes, BMW oder Porsche mit fast 300PS, der "vorschriftsmäßig" bei einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit abriegelt, mag dies ohne Spätfolgen möglich sein. Beim T5, wie die vielen defekten Krümmer und Turbolader beweisen, leider nicht.

Bei VW haben hochbezahlte Entwicklungsingenieure über Jahre an einem optimalen Kompromiss zwischen Leistung und Standfestigkeit gearbeitet und dabei Hunderte von Motoren und Bauteilen auf dem Prüfstand bis an die Grenze und auch darüber hinaus belastet.

Für dieses Know-How bezahlen wir beim VW Händler bereitwillig bis zu 50.000,- € und dann fahren wir zu einer Hinterhof-Werkstatt und vertrauen unser Auto selbsternannten Tuning-Päpsten an, die dann mit einem kleinen Eingriff in die Software mehr Leistung bei weniger Spritverbrauch erzielen - wie naiv sind wir eigentlich?

Man muß sich einfach die Frage stellen, wofür VW und andere Automobilhersteller jedes Jahr Millionen in die Entwicklung stecken, wenn es "Profis" gibt, die mit einem Laptop und dem passenden Adapterkabel gleich für alle Fahrzeug-Marken in denen die Motorsteuerungen von Bosch oder anderen Zulieferern verbaut sind, bessere Leistungen bei weniger Verbrauch anbieten können.

Wäre das wirklich möglich, dann würden die "Jungs" nicht für 500-800 € pro Fahrzeug an der Software rumbasteln, sondern hätten bei VW einen hochdotierten Job im Entwicklungszentrum.

Was nützt einem eine Garantie, wenn ich im Schadensfall die Beweislast habe, daß der Schaden tatsächlich durch das Motortuning verursacht wurde. Gar nichts, denn meine Werksgarantie ist mit dem Eingriff in die Motorsteuerung erloschen. Also darf man den neuen Motor selbst bezahlen, einen Gutachter beauftragen und dann versuchen von der Versicherung das Geld zu bekommen. Da sollte man schon mal vorsorglich die Police seiner Rechtschutzversicherung prüfen, bevor man zum Chip-Tuner geht.

Gruß aus dem Rheinland

Gerd

Frachtschiff Offline

T5-Profi

Beiträge: 222

15.02.2007 10:16
#17 RE: Chiptuning Antworten

Moin Rheinländer,
super Beitrag. Bin zu 99% Deiner Meinung. Auch ich WAR kurz davor mir einen Chip in meinen T5 einpflanzen zu lassen.

Zu den "hochdotierten und hochbezahlten" Entwicklungsingeneuren bei VW: Stimmt. Aber diese scheinen mir weder "Hochmotiviert" noch "Hochausgebildet". Oder wie erklären sich die vielen Mängel an den oft über Euro 50.000,00 teuren rollenden Eigenheimen ?? Und nicht nur am T5 ??

Und ich glaube mittlerweile zu ahnen WO VW die Millionen in die Entwicklung "steckt": In Dienstreisen nach Brasilien abgesegnet vom Verbrecher Dr. Hartz 4.

Gruss Frachtschiff
Daniel

Concord Offline

T5-Profi

Beiträge: 11

16.02.2007 22:13
#18 RE: Chiptuning Antworten

Das ist aber ein Beitrag!

Wenn alle so denken dann währe Deutschland nicht so erfolgreich.

Wenn man so denkt muss man schon ganz schön Frustriert sein.

T4 57kW und T5 96kw das sind ja die Hammer Teile.

He mal locker, Du nimmst einen ja jeden Spaß.

Rheinländer Offline

T5-Profi


Beiträge: 29

17.02.2007 00:53
#19 RE: Chiptuning Antworten
Hallo Concord,

ist ja möglicherweise ein Generationsproblem.

In meiner Jugend mußte man noch etwas von Motoren verstehen, wenn man sein Mofa schneller machen wollte. Da war noch Metallbearbeitung angesagt .. und wenn man zuviel Leistung wollte, dann machte man die für ein "Schülerbudget" teure Erfahrung, daß man einen neuen Kolben, schlimmstenfalls gleich einen neuen Zylinder brauchte.

Seit Jahren werden Mofas und Roller nicht mehr getunt, sondern nur noch entdrosselt. Bei einem Motor, der auf höhere Leistung ausgelegt ist, und nur durch einen Chip gedrosselt ist - ein von der Technik her risikoloses Verfahren.

Ich habe manchmal das Gefühl, das einige T5 Besitzer mit der gleichen Sorglosigkeit, mit der Sie mal schnell Ihren Roller entdrosselt haben, nun meinen die versteckten Reserven im T5 durch Chiptuning freisetzen zu können.
Zitat von Concord

Wenn alle so denken dann währe Deutschland nicht so erfolgreich.


Ob die Umsätze der Chiptuner einerseits und die Mehrumsätze bei VW durch Tuningfolgeschäden so maßgeblich zum Aufschwung beigetragen haben, möchte ich bezweifeln !

Zitat von Concord

He mal locker, Du nimmst einen ja jeden Spaß.


Naja, da manchen Leuten ja auch Bungeejumping Spaß macht, kann es sicherlich auch reizvoll sein, mit der Angst, daß einem jederzeit unter Vollast der Turbolader um die Ohren fliegen kann, Vollgas zu fahren.

Zitat von Concord

T4 57kW und T5 96kw das sind ja die Hammer Teile.


Naja, bei solchen Sprüchen wirst Du ja für Dich alles unter dem T5 V6 mit 380kw und Porsche Bremsen ist kein richtiges Auto sein.

Gruß aus dem Rheinland

Gerd
Concord Offline

T5-Profi

Beiträge: 11

17.02.2007 20:41
#20 RE: Chiptuning Antworten

Hallo Gerd,

das ist gut von Dir geschrieben und läst mich über den Beitrag von Rheinländer positiver denken.

Jedoch mit einer so negativen Einstellung wie von ihm könnte ich nicht Leben.

380 kW ist vielleicht einwenig viel.

Muggianu gibt 242 kW an.
http://www.muggianu-turbo.de//datenblatt/VW_BUS_T5_3.2V6.pdf

Rheinländer Offline

T5-Profi


Beiträge: 29

17.02.2007 21:57
#21 RE: Chiptuning Antworten

Zitat von Concord
Hallo Gerd,
das ist gut von Dir geschrieben und läst mich über den Beitrag von Rheinländer positiver denken.
Jedoch mit einer so negativen Einstellung wie von ihm könnte ich nicht Leben.
[/url]


Hallo Concord,

zur Erklärung "mein Nick" hier und in anderen Foren ist "Rheinländer" und ich unterschreibe meine Beiträge halt mit meinem Vornamen. Im Klartext beide Beiträge stammen von mir!

Deine Preisliste von Muggiano Tuning bestätigt nur das, was ich vorstehend ausgeführt habe !

Ein Chip alleine reicht nicht!

Die geänderte Software bringt beim 3,2 V6 gerade mal gerade 17kw Mehrleistung. Das sind magere 7,2% Leistungssteigerung für knapp 1200,-€.

Mehr ist - ohne Eingriff in die Hardware - auch nicht realistisch. Bei einem 128kw Motor wäre das eine Leistungssteigerung um 9,2kw auf 137kw - also gibt es bei Muggiano für deutlich mehr Geld, deutlich weniger Leistungssteigerung als manche Tuningpäpste anbieten.

Jede weitergehende Steigerung erfordert auch massive und kostspielige Veränderungen am Motor. Selbst wenn Du dieses Geld investierst, eine Garantie darauf, daß Kurbelwelle und Pleuellager der Belastung standhalten, kann Dir keiner geben. Auch Getriebe, Differential und Antriebswellen sind nicht für solche Leistungsentfaltung und Drehmoment konzipiert.

Man sieht nur mit Mitte 40 manche Dinge anders, als man dies noch mit Mitte 20 getan hat. Das hat etwas mit Erfahrung und Vernunft zu tun - und sicherlich nicht mit einer negativen Einstellung.

Wenn ich es richtig krachen lassen will, dann garantiert nicht in einem T5 - der ist ein Auto zum Transportieren oder komfortablen Reisen (neudeutsch "Cruisen"). Wenn ich es eilig habe, dann nimm ich den 320 CDI (der ist auch ohne Chiptuning schnell genug), und für Spaßfaktor hab ich dann noch die Katana oder die 1000er Suzi und wenn´s mir auf der Straße zu voll wird, dann bewege mein Malibu Response.

Negative Einstellung ! Na klar!

Gerd




michael_opitz Offline

T5-Profi

Beiträge: 474

18.02.2007 12:14
#22 RE: Chiptuning Antworten

moin, concord nur mal locker bleiben!

ein höchstmaß an "un-" oder nur "mässigsinniger" leistungssteigerung an einem solch kommoden gefährt, wie dem t-5 als gradmesser für die internationale wettberwerbsfähigkeit deutschlands sehen zu wollen, halte ich für durchaus vermessen

ansonsten möchte ich die ausführungen von rheinländer aus meiner sicht bestätigen!

"ex"-high-multi

volksbus - alles, was ein bus braucht!

Concord Offline

T5-Profi

Beiträge: 11

18.02.2007 18:39
#23 RE: Chiptuning Antworten

Hallo Gerd (Rheinländer)

Dacht an zwei Personen. Sorry.

Also wo Du die Zahlen bei Muggianu findest muss ich mich fragen?

Kann die nicht Bestätigen.

Egal welches Auto ich fahre ich gebe immer Vollgas wenn es der Verkehr zu läst.
Wenn dann der Bulli bei 210 schlapp macht bin ich enttäuscht und da verdränge ich alle negativen Beschreibungen.
Denke an eine Turboaufrüstung nach, seit der Probefahrt mit dem T5 von Muggianu.

Auf Deutsch: Es ist mir Egal (Garantie oder nicht).

Mit Vernunft will und kann ich da nicht Argumentieren.

Rheinländer Offline

T5-Profi


Beiträge: 29

18.02.2007 19:33
#24 RE: Chiptuning Antworten
Zitat von Concord

Also wo Du die Zahlen bei Muggianu findest muss ich mich fragen?
Kann die nicht Bestätigen.



Also die Zahlen stammen aus der Muggiano Preisliste für den VW Bus T5 3,2 V6 ( 173kw/235PS) die Du gepostet hat.

1. Leistungsstufe 252 PS nicht kw (sieht natürlich nach mehr aus als 185 kW) - Bestellnummer M-R32 250 258

Geänderte Motorelektronik im Tausch mit erhöhtem Drehmoment im gesamten Drehzahlbereich und
einem max. Wert von ca. 335 Nm bei 2800/min

Material 949,00 EUR + Arbeitsaufwand ca. 1,8 Std. 129,00 EUR = 1.078,00 EUR

Nimmt man den Taschenrechner zur Hand, so ergibt dezente 17 PS (12kw)Mehrleistung, anders ausgedrückt 7,2%

Wäre eine höhere Leistungssteigerung, nur über Chip, ohne technische Veränderungen am Motor möglich, so würde Muggiano das bestimmt anbieten.

Überträgt man diese -ohne Änderungen an Motor, Turbolader und Auspuffanlage- mögliche Leistungssteigerung, auf den 2,5 TDI wären das bei 128kw ab Werk, noch "motorverträgliche" zusätzliche 9,2kw.

Da für Dich nicht Vernunft, sondern nur Bleifuß zählt, viel Spaß!

Aber warum dann nicht richtig - Porsche Motor mit 680 PS reinbauen - schau mal hier

http://www.claer-automobile.de/startseiten/T-5-main.htm

die haben auch einen schicken T4 gebaut

http://video.google.com/videoplay?docid=...ansporter&hl=de

Gruß Gerd
prinzandre Offline

T5-Profi

Beiträge: 11

19.02.2007 09:08
#25 RE: Chiptuning Antworten

AAAARRRGHHHH, wie geil ist das denn.
Jetzt weiß ich endlich, was ich mit meinem alten T4 anstellen soll

holzwurm Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 9

02.03.2007 13:16
#26 RE: Chiptuning Antworten

schei...... wie geil ist das denn

aber spass beiseite...rheinländer hat schon recht...
das getriebe des t5 mv mit 128kw ist mit 400nm gut ausgelastet und hat sicher nicht mehr allzuviel luft nach oben. ich lach mich jedesmal kaputt wenn ich bei ibääh die tuningfuzzis sehe die für 35 euronen 35 ps und 80 nm versprechen

aber mal hand aufs herz...wer hat sowas ersteigert???

holzwurm...abwartend

Woody Wood Offline

T5-Profi


Beiträge: 186

02.03.2007 17:00
#27 RE: Chiptuning Antworten

wenn ihr Prbleme mit der Gesundheit habt geht ihr ja auch nicht zum Schamanen,es gibt ja auch Tuning von seriösen Firmen mit Garantie!so z.B. Wetterauer,voll zufrieden,schon 5 Autos dort tunen lassen

fighting for peace is like fucking for virginity!

prinzandre Offline

T5-Profi

Beiträge: 11

02.03.2007 18:08
#28 RE: Chiptuning Antworten

da muß ich dir uneingschränkt recht geben. hatte bei meinem t4 mit 102 ps bei ca. 60000 km von einem seriösen tuner einen chip einpflanzen lassen. danach hatte er ca. 130 ps. inzwischen hat der gut 180000 km runter und nicht einmal probleme. im gegenteil, der verbrauch ging sogar leicht runter, weil man beim überholen nicht mehr soweit rausdrehen mußte und der wagen im anhängerbetrieb viel lässiger die berge hoch ist.
allerdings würde ich bei meinem aktuellen t5 mit 174 ps nichts mehr mit chip versuchen. zum einen reicht die leistung absolut aus(hatte noch nie soviel spass mit nem bus)und zum anderen denke ich auch, das der motor ausgereizt ist.

Woody Wood Offline

T5-Profi


Beiträge: 186

04.03.2007 11:27
#29 RE: Chiptuning Antworten

da ich Wiederholungstäter bin,habe ich es natürlich wieder getan.Heute wird ja nicht mehr gechipt,sondern Software optimiert.Bin vollstens zufrieden.

fighting for peace is like fucking for virginity!

Herby Offline

T5-Profi

Beiträge: 33

05.04.2007 21:23
#30 RE: Chiptuning Antworten

Hallo an Alle,

tja die Einen mögen es, die Anderen wieder nicht.
Auch ich bin Wiederholungstäter, was das Tuning angeht und hatte 4 Jahre lang mit meinem T4 diesbezüglich keinerlei Probleme.
Allerdings genieße ich mehr das schalt faule Fahren und weniger das Fahren am Leistungslimit. Natürlich macht es auch mal Spass, wenn man auf der AB bei Tempo 150 km/h von einem Wichtigtuer die Lichthupe bekommt und er anschließend nicht, oder aber nur mit viel Mühe vorbei ziehen kann.
Sicherlich sollte man so ein Tuning auch nicht, wie hier beschrieben über ebay, oder in einer Hinterhofwerkstatt machen lassen.
So was nun das Risiko angeht bin ich der Meinung, dass man, wenn man das Forum genau studiert eigentlich.............
überhaupt keinen T5 kaufen dürfte, oder?
In diesem Sinne wünsche ich Euch Allen ein schönes Osterfest.

Viele Grüße aus Rheínfelden, Herby

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz