Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 6.625 mal aufgerufen
 Probleme/Reparaturen
Seiten 1 | 2
No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

27.10.2007 10:24
Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo T5-Gemeinde.
Nach unzähligen Werkstattaufenthalten, die nichts mehr bringen, habe ich mich entschlossen, selber nach möglichen Ursachen für die Fehler zu suchen.
Dabei bin ich auf dieses Forum gestoßen. Unglaublich, was ich da alles gelesen habe und von Fahrzeugbesitzern, die etwa 40.000 - 75.000 € für ein Auto bezahlt haben !!!!!
Erschreckend muß ich feststellen, daß die Geschichte des T5 ähnlich die der weiblichen Menstruation verläuft, alles kann passieren, keiner weiß eigentlich warum und die T5-Gynäkologen, sprich die Ingenieure in Wolfsburg, wissen keine Therapie.
Also, ich gehöre seit heute morgen auch dieser Gemeinde an weil ich gestern Abend, es war schon Nacht, vorsichtshalber die Batterie meines T5 abgeklemmt habe. Ich, eigentlich meine Frau, bin seit Juni 2004 der stolze Besitzer eines T5 Multivan Highline TDI.

Alles super bis zur ersten Inspektion/Service.
Danach begann die Geschichte des Grauens, die einmal fast damit geendet hätte, dass VW meine Frau beinahe in die Klapse eingewiesen hätte. Die elektr. Schiebetüren waren hin und wieder nicht gängig, der Wagen sprang morgens nicht an, die Batterie leer.
Unsere Vertragswerkstatt hat das Auto dann immer wieder angenommen und versucht, den Fehler zu beheben.
Das ganze etwa 8 mal.
Immer wieder ist das Auto zurückgekommen, die Türen gingen dann kurz ´mal wieder und dann ging das Auto wieder in die Werkstatt.
Mittlerweile habe ich Kenntnis von dem VW internen Mitteilungssystem erhalten, wo die Werkstatt per Netzanfrage in Wolfsburg nach möglichen Fehlerquellen fragt.
Ferndiagnostik !!!!! Sollte zum Unwort des Jahres werden denn ich bin davon überzeugt, daß VW in Wolfsburg sitzt, aber denken lassen die ganz woanders. Lange Rede, bla ..bla..bla nach dem letzten der 8 Werkstattbesuche hat man uns dann mitgeteilt, das unser 59.000 € Multivan durch eine einfache, nach deutscher DIN produzierten Büroklammer auf Kosten von VW aufgewertet wurde.
Eine andere Möglichkeit, die Türen gängig zu halten, könnte man nicht praktizieren. Hier muß ich fairerweise einbringen, daß man bis dato die Antriebsmotoren, die Seilzüge, Laufschienen und Gummidichtungen ausgetauscht hatte. Aber die Büroklammer konnte es nur bringen !!!!!

Meine Frau holt dann Auto ab, will mit der Fernbedienung (noch beim Händler !!!) die Schiebetüren öffnen, aber es lässt sich jeweils nur eine öffnen. Erst wenn die andere sich geschlossen hat, kann die andere geöffnet werden.
So wie bei einem Schleusenssystem. Wir hatten bis dahin das Auto schon mehrere Monate gefahren und die Türen ließen sich nach Belieben öffnen. Jetzt behauptete aber VW meiner Frau gegenüber, dieses sei niemals möglich gewesen.
Die ist durchgedreht, hatte fast einen Nervenzusammenbruch!!!!!
Bis ich dann den VW Händler erreicht hatte, standen mehrere Mitarbeiter um meine Frau herum, die felsenfest behaupteten, die Türen hätten immer nur einzelnd funktioniert. Ich habe daraufhin die Türen von innen ausgeschaltet und dann wieder eingeschaltet, daraufhin lief alles wie gewünscht, die Entschuldigung war groß, das Auto stand 2 Tage später wieder in der Werkstatt.

Na ja, von den undichten Scheiben, den defekten Ventilatoren in den Seitentüren und jede Menge anderer Kleinigkeiten will ich garnicht ausführlich erzählen. Unser immer wiederkehrendes Problem der leeren Batterie ist das schlimmste.
Es kommt immer wieder vor, daß sich das Cockpit nach Abstellen des Fahrzeuges nicht abschaltet. Navi (Radio)- Beleuchtung, Tachometer- und Kennzeichenrückbeleuchtung bleiben an. Laut Auskunft der Werkstatt bleibt ein Bauteil an und saugt dann die Batterie leer.
Das Auto geht dann am anderen morgen in die Werkstatt und bleibt dann den ganzen Tag am Checkgerät oder wie auch immer, es kann nichts gefunden werden, Batterie aufgeladen, Auto läuft und Rechnung über 225 €.

Nach ein paar Werkstattbesuchen meint VW, ob ich mein Auto vielleicht in einer verstrahlten Zone abstelle, das Bauteil irgendwo vorne am Navi oder Radio springt wahrscheinlich deswegen an. Das würde auch die Aussage meines Nachbarn bestätigen, der nachts viel unterwegs ist und mir gesagt hat, hin und wieder würde das Auto innen anspringen, sprich die Symptome w.o. beschrieben. Gut, ich weiß was passiert, entweder bleibt das Cockpit schon beim Abstellen an oder springt dann irgendwann nachts an. Aber immer wieder dafür 225 € zu bezahlen ??? Habe keinen Bock mehr !!!!
Gestern Nacht habe ich es bemerkt und die Batterie abgeklemmt. Hat jemand ´mal eine gut Idee ????? Außerdem bin ich doppelt gestraft, denn den von meiner Frau gewünschten Multivan muß ich fahren. Sie hat sich wegen der Unzuverlädssigkeit mein schönes Auto gekrallt.

Ich laufe Amok !!!!!!!!



Herby Offline

T5-Profi

Beiträge: 33

27.10.2007 12:14
#2 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo,

das ist ja sehr unerfreulich was Du bis jetzt erlebt hast. Ich persönlich habe schon 3 VW Werkstätten durch und bin mit keiner richtig zufrieden.

Ich finde es katastrophal welchen Wissensstand die Leute dort haben und das bei den Preisen.

Allein die Hammeraussage was Deine Schiebetüren angeht ist an Dummheit wohl kaum zu überbieten.

Dein Problem mit der immer wieder leeren Batterie kannst Du doch aber einfach heraus bekommen.Parke Deinen T5 doch ein paar mal an einem entfernteren Ort. Dies ist zwar etwas aufwändig, verschafft Dir aber dafür die Gewissheit, ob es am Fahrzeug liegt, oder ob der Impuls tatsächlich durch eine Störstrahlung verursacht wird.

Wünsche Dir viel Glück und starke Nerven.

Gruß Herby

No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

27.10.2007 13:57
#3 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Tja, iss ja schon leider alles passiert.

Habe der Werkstatt gesagt, daß ich das Auto auf dem platten Land schon mehrfach kilometerweit vom nächsten Gehöft abgestellt habe.
Bei uns am Niederrhein kein Problem.
Aber selbst da trat der Fehler auf. Außerdem habe ich das ganze echt für einen Scherz von VW gehalten. Negativ elektromagnetische Felder usw.
Habe den Werkstattmeister gefragt, ob er vielleicht morgens mit einer Wünschelrute durch die Werkstatt läuft.

Jetzt habe ich die Motorhaube ständig offen und wenn ich wegfahren will klemme ich eben die Batterie an.

Herby Offline

T5-Profi

Beiträge: 33

28.10.2007 10:38
#4 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo,

tja wenn Du das schon ausprobiert hast und deswegen den Wagen schon mehrmals in der Werkstatt hattest ( ohne Erfolg )würde ich persönlich an die Geschäftsleitung von VW schreiben.

In dem Brief würde ich ganz klar formulieren, dass Du schon eine Menge Geld bezahlt hast und endlich einen Erfolg sehen möchtest. Wenn die Werkstatt den Fehler nicht beseitigt hat, so sollte doch die Gewährleistung auf die erfolglose Reparatur greifen.

Die Herrschaften bringen doch auch nicht z.B. ihre teuere Armbanduhr zur Reparatur und bezahlen etliche Male Reparaturkosten ohne, dass ihre Uhr hinterher wieder funktioniert, oder.

Desweiteren würde ich darauf hinweisen, dass Deine Nerven so blank liegen, dass Du dich genötigt siehst Dein Problem an mehrere Automagazine zu schreiben, bzw. einen Sachverständigen und Rechtsanwalt einschalten wirst.

Ich bin überzeugt, dass dadurch nochmals Bewegung in die Sache kommt und sei es nur, dass Dir eine Wandlung angeboten wird.

Wünsche Dir viel Glück !

Viele Grüße Herby

No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

06.11.2007 22:29
#5 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Werde ´mal darüber nachdenken !!!
Aber wandelt VW einen Multivan von 6/2004 nach 120.000 km noch ???
Das Auto hat 60000 € gekostet. Hat jemand Erfahrung damit ???
Was würde der noch bringen ??? Kann ich mich an Mobile.de orientieren ???

No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

06.11.2007 22:41
#6 Eine neue kleine Geschichte Antworten

Ach so, eine kleine neue Geschichte zu dem T5 und Abstellen in verstrahlter Zone.

Habe letzten Sonntag das gleiche Problem gehabt. Auto abgestellt, Cockpit und sehr interessant !!!!
Kennzeichenbeleuchtung bleiben an.

Habe daraufhin den bundesweiten VW Pannenservice angerufen, der mich dann nach Aufnehmen
aller Daten, als ob es ein Problem der nationalen Sicherheit wäre, mit dem örtlichen VW Pannendienst (meines Autohauses) verbunden hat.

Das übliche Verfahren bei einer Panne.

Den Mitarbeiter kenne ich persönlich, von den ganzen Abschleppaktionen sind wir schon per Du.

Der hat mit dann natürlich die Standardantwort gegeben, er könne zwar rauskommen aber nur die Batterie abklemmen.
Das kann ich auch selbst. Montag soll das Auto sofort in die Werkstatt, bla bla bla.
Übrigens ich rufe jetzt bei jeder Kleinigkeit bein VW Service an, mal schauen ob sich was tut....

Ich habe dann aber was neues versucht.
Bin zum WDR Sendemast im nächsten Ort gefahren, mein Kumpel wohnt dort, habe einen Kaffee bei ihm getrunken und siehe da, alles ging wieder.
Danke dem WDR !!!
Montag sollte das Auto in die Werkstatt, habe dort abgesagt mit den Worten:
" ...die vom WDR habens schon gerichtet !!!!"
"Noch Fragen ??"

afachef Offline

T5-Profi

Beiträge: 20

12.11.2007 13:02
#7 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Ich hatte das Problem mit der leeren Batterie auch. Bei VW in Wuppertal erklärte man mir, das es an einem Bauteil hinter dem Handschuhfach läge. Dort säße ein Relais, was mit dem Radio / Navigationssystem zu tun habe. Dieses müsse ausgetauscht werden.
Frag mal danach.

Den Rest kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte bisher auch nur Ärger mit dieser Karre. Qualität ist anscheinend ein Fremdwort bei VW.

Viele Grüße

Achim Finke

No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

14.11.2007 16:50
#8 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Vielen Dank für den Tip !

Mein Auto steht seit gestern wieder in der Werkstatt.

Heute morgen hat VW dann wohl den ultimativen Fehler gefunden.
Es ist nicht das Handschuhfach mit dahinterliegendem Relais, sondern das Handschubfach für Zigarettenanzünder, Aschenbecher und Getränkehalter.
Beim rausziehen werden die drei Versorgungskabel für den Anzünder mit herausgezogen, welche sich dann über eine Rolle beim einschieben wieder aufspulen sollten.

Diese Kabel haben sich aber nicht aufgewickelt sondern wurden immer wieder anders eingeklemmt.
Schließlich war dann die Isolierung irgendwann auch ab (nach drei Jahren täglich mehrfachem Gebrauch auch stimmig !!!).
Die Kabel sahen aus, wie von Ratten angefressen.

Ich bin heute morgen selber in der Werkstatt gewesen, weil ich es nicht glauben konnte.
Aber jetzt kommt der Hammer ! Die etwa 25 cm langen Kabel gibt es nur mit der Einschubkonsole zusammen.
Naja, bin froh, daß nicht ein ganzes Auto dranhängt !!
Die Teile sollen morgen kommen, wenn ich Glück habe, dann bin morgen Abend wieder ein "Highliner"!!!!


cossak Offline

T5-Profi

Beiträge: 14

25.11.2007 17:14
#9 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

hallo, ich bin froh das diese sache mit der vollständigen batterie-entleerung mal zur sprache kommt. pünktlich nach ablauf der garantie an meinem 2004er highline, begann auch für mich dieser leidensweg, permanente stromleere, dachte ich wäre im falschen film. der freundliche schüttelt nur noch den kopf und ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. mittlerweile ist unter anderem alles, was die elektronik der schiebetüren betrifft ausgetauscht... vor 14 tagen gab eine der beiden batterien, vor lauter laden und entladen den geist gänzlich auf... mit neuem elektro-herz (und diversem austausch von ???) lief alles super und ich fühlte mich wieder gut - bis eben, kurzer blick in die garage und schon wieder - game over, am aschenbecher-schub kanns bei mir nicht liegen, den hatte ich vielleicht 5x auf, darunter sollten die kabel nicht leiden... ich bin somit an alle informationen zu diesem thema interessiert,
vw hat nämlich keine ahnung von dem, was sie da gebaut haben...
gruß

Anne Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 7

28.11.2007 10:45
#10 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Das man nicht immer ganz so dumm dasteht(teures Auto was nicht fährt), kann man die Radiosicherung abziehen. Er hat zwar immernoch einen minimalen Stromverbrauch aber zum starten reicht es. Ist leider keine Endlösung aber wir verfahren so auch schon seit ein paar Monaten weil keiner den fehler findet.
Hab das heute mit dem Aschenbecher gelesen und werd da mal nachsehen.
fröhliches Forschen....

PS. ist das bei euch auch so, das wenn er übernacht steht (ca. 11h) springt er morgens (meistens) an. Aber wenn man ihn am Nachmittag stehen lässt (auf Arbeit ca. 8h- man bedenke nach 50km fahrt)macht er keinen piep

cossak Offline

T5-Profi

Beiträge: 14

02.12.2007 13:13
#11 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

hi leuts, hab mich mal selbst kontrolliert, was ich am mv alles betätige, öffne etc. um den fehlerteufel zu fangen. war völlig umsonst... 1x nur heckklappe geöffnet...abgestellt - batterie leer, schiebetür geöffnet... abgestellt - batterie leer, dann nichts geöffnet ausser der Fahrerseite, um nicht an heckklappe oder schiebetür einen stromfluß zu aktivieren... trotzdem ausgesaugt! in der werkstatt lief jedoch alles bestens, fehleranalyse "alles i.o.!!!
schönen 1. advent

No-Work-Team Offline

T5-Profi

Beiträge: 19

02.12.2007 15:49
#12 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo Anne,
ich habe schon öfters die gleiche Erfahrung gemacht.
Auto am Wochenende für mehr als 12 Std. abgesetzt und nach einer kalten Nacht springt er morgens auch an.
Fahre dann 420 km nach Holland hoch, stelle den Multivan dann für 2 Stunden im Fährhafen ab und warte auf die Fähre.
Wurde dann auf die Fähre geschoben, nichts tat sich.
Auf jeden Fall den Wagen ´mal über Nacht beim VW Händler lassen, der soll die Batterie ans Ladegerät hängen und morgens dann abklemmen.
10 x starten und dann messen lassen, ob die Elektronik runterfährt. Es gibt einen bestimmten WERT, den die Elektronik nicht überschreiten darf.
Weiß aber im Moment nicht genau den Ausdruck dafür.

Anne Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 7

11.12.2007 15:32
#13 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo Leute.
ja wie gesagt beim Händler war er schon mehrere Nächte zur Langzeitmessung eingeladen, war immer alles in Ordnung.
Zur Zeit gehts wieder, bei Plusgraden mag er wohl lieber fahren.... traue dem Frieden aber noch nicht und klemme am Tage das Radio ab.
An der Aschenbecherverkabelung liegt es auch nicht...
Schöne Weihnachten!

stefandd Offline

T5-Einsteiger

Beiträge: 1

12.12.2007 12:14
#14 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

Hallo Miteinander,

mein Highline 06/2004 hatte bis jetzt keine Probleme. Nun mehrmals morgens die Batterie leer!
Laut Werkstatt produziert das Steuergerät in Verbindung dem Motor der rechten Schiebetür einen Fehler, das Steuergerät fährt dann nicht in den Ruhezustand und saugt die Batterie leer. Fazit: Steuergerät und Motor müssen getauscht werden - für 780,- !!! Lt. Aussage des Meisters ist das Problem bekannt. Die neuen Teile wären modifiziert worden, das Problem dürfte dann nicht mehr auftreten (zumindest an der rechten Tür). Klasse!
Kulanz hat VW vorerst abgelehnt (weil älter als 3 Jahre). VW hat hier offensichtlich "Schrott" verbaut und lässt seine Kunden die Zeche bezahlen.

cossak Offline

T5-Profi

Beiträge: 14

12.12.2007 19:46
#15 RE: Cockpit schaltet nicht ab !!! Batterie leer morgens !!! Antworten

hi, würde mich darauf nicht verlassen... das spiel haben sie bei mir auch schon abgezogen... kulanz wurde anteilmäßig gewährt, kommt wohl aufs verhandlungsgeschick oder den druck den du machst an... achso 10/2004 EZ; ja was ich sagen wollte: beide seiten komplett erneuert, ordentlich abgezockt und ??? batterien wieder leer! ich tendiere immer mehr zum dichtgummi plus innenliegender verdrahtung... wurde irgendwo schon mal erwähnt?? seitdem ich versuche die türen möglichst nicht zu öffnen und wenn doch, die gummidichtung mittels lappen trockne bzw "massiere" klappt´s!!! sollte jedoch nicht zur norm werde... sonst werde ich noch zum gespött der leute.
gruß

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz